Ich Bin Von Jedem Gemocht Werden

23 tipps für ein praktikum schreiben

Seinerseits ist Italien ein Objekt der Expansion des Kapitals der führenden Länder der Welt. Die geraden ausländischen Kapitalanlagen bilden 76 % des ganzen Importkapitals in Italien, – 24 %. Daneben fällt es 40 % aller geraden Einlagen zur Zeit auf die Schweiz, übrig werden zwischen den USA (19 %), die EU (33 %) und anderen Ländern verteilt. Das ausländische Kapital besetzt in der Wirtschaft Italiens die sehr bedeutenden Stellungen. Unter seiner Kontrolle befindet sich neben 1/10 ganzen Aktienkapitalien Italiens, die Unternehmen ausländisch geben bis zu m der Wendung der Industrie des Landes und gewährleisten die Beschäftigung ungefähr 1/6 Teile der Arbeitskraft der Industrie. Das Gesamtvolumen der ausländischen geraden Investitionen in die Industrie Italiens hat die ähnliche Kennziffer für die italienischen Einlagen im Ausland zweimal übertreten.

Italien geht in die Zahl der führenden Produzenten der Robotertechnik in der Welt ein. Ununterbrochen wächst der Anteil der forschungsintensiven Ausrüstung in seiner allgemeinen Produktion. Der Anteil der Werkbänke mit der digitalen Programmsteuerung an ihrer allgemeinen Ausgabe übertrifft von den italienischen Firmen die ähnliche Kennziffer der BRD und befindet sich auf der Höhe der USA und Japans.

Die Kürzung des Anteiles der Industrie in BSP und der vereinten Beschäftigung geschieht auf Kosten von der Senkung der Aktivität in den traditionellen Zweigen (die Metallurgie, den schweren Maschinenbau, die Näh-, textile Industrie) bei der vergleichenden schnellen Größe des Einflusses der grossen Gesellschaften in den führenden forschungsintensiven Zweigen. Die Wirtschaftskrisen förderten die Bemühungen der führenden italienischen Firmen nach der Verwirklichung der Programme der strukturellen Umgestaltung und der Erhöhung der Konkurrenzfähigkeit der italienischen Produktion auf den internationalen Märkten. So geht in der Hüttenindustrie mehr 90 % der Kapitalanlagen auf die Rationalisierung und die Erneuerung des Produktionsapparates.

Die Beziehung des Exportes und des Importes zu BSP Italiens bildet entsprechend 26-28 und 27-29 %. Der Anteil der Importwaren, die in die weitere Überarbeitung handeln, übertrifft 70 % des ganzen Umfanges der ausländischen Lieferungen. Italien verfügt auch über das bedeutende Exportpotential. Ins Ausland wird 40 bis zu 80 % der ganzen Produktion verschiedener Zweige des Maschinenbaues exportiert.